context-Magazin_Icons_CHECKBOX-AUS_45x45-weisscontext-Magazin_Icons_CHECKBOX-EIN_45x45-gruen

Ausgabe 4/2015 Thema: Unterschied

So oder so?

Unterschiede sind spannend

An Unterschieden kann man sich hervorragend reiben – oder sich an der Vielfalt, die sie mit sich bringen, erfreuen.

weiterlesen

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

kein Bauprojekt ist wie das andere. Standorte, Materialien oder Menschen, die sich oft über Jahre mit einer Baumaßnahme befassen, unterscheiden sich ebenso wie jene, die die Bauten nützen. Auch Journalisten und Grafiker betrachten mit jeweils eigenem Blick die gebaute Umwelt. Dabei macht es einen Unterschied, ob sie die Sache mit Begeisterung und Herzblut oder mit abgeklärter Trägheit verfolgen. Gut zu wissen: Auch nach zehn Jahren sind Redaktionssitzungen bei context so aufregend wie am ersten Tag. Das liegt an den spannenden Projekten, die wir für Sie aufbereiten dürfen, und nicht zuletzt am Zuspruch der Leser, der uns immer wieder von Neuem ermutigt. Unsere Redaktion setzt sich aus unterschiedlichsten Charakteren zusammen, die wir Ihnen hier einmal in Kürze vorstellen wollen.

Conny Eck (Chefredaktion)
Im Spannungsbogen zwischen Agentur, Autoren, Baubeteiligten und HeidelbergCement gelingt ihr mit Einfühlungsvermögen und journalistischem Geschick der Spagat zwischen inhaltlich hohem Anspruch und dem Rahmen der Möglichkeiten. Als Chefredakteurin und Verantwortliche im Sinne des Presserechts hält sie alle Fäden zusammen, führt das Team, trifft Entscheidungen im Sinne des Lesers und glättet manche Woge.

Susana Dávila Gómez (Marketing, Projektkoordination)
Mit unbändigem Enthusiasmus, Professionalität und einer gehörigen Portion spanischem Charme koordiniert die Dipl.-Betriebswirtin (FH) das Projekt seitens HeidelbergCement und baut so Brücken zwischen den zwei Welten On- und Offline bzw. Print und Web. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Conny Eck hatte die Online Marketing Managerin die Gründungsidee für die Online Version von context. Entsprechend groß ist nun ihre Freude darüber, dass das gemeinsame „Baby“ im Web laufen lernt und die Schritte von Ausgabe zu Ausgabe größer werden.

Susanne Ehrlinger (Redaktion)
Ihre Leidenschaft ist es, interessante Geschichten zu recherchieren, zu komprimieren und auf den Punkt zu bringen. Im Spannungsfeld zwischen Bauwirtschaft, Architektur und Lebenswelten ist sie nicht nur Sinn und Zweck der jeweiligen Baumaßnahme auf der Spur, sondern auch den Menschen mit ihren unterschiedlichsten Beweggründen, Fähigkeiten und Visionen.

Claudia Hildner (Lektorat)
Architektur ist solide, doch wie steht es um das sprachliche Gerüst? Wackelt etwas, müssen tragende Teile ergänzt werden? Fehlen beim Manuskript Gedankengänge, dann ist ein kritischer Geist nötig, der mit gnadenlosem Korrekturstift festgefahrene Textpassagen wieder in Schwung bringt – auch orthografisch, stilistisch oder grammatikalisch.

Steffen Fuchs (Fotografie)
Sein fotografisches Auge erfasst auf Anhieb, was das Wesentliche am Gebauten samt seiner Positionierung im Umfeld ausmacht. Meist hat er schon vor dem geschriebenen Wort, vor der Recherche und dem Interview die Qualität und Besonderheit, aber auch den reizvollen Makel im Fokus.

Markus Artur Fuchs (Kreativ Direktion)
Als Geschäftsführer von KONTEXTKOMMUNIKATION begreift der Diplom Designer Gestaltung als Möglichkeit, relevanten Inhalten eine angemessene Bedeutung und Wahrnehmung zu verschaffen. Mit diesem Verständnis leitet er die Kreativdirektion bei context Online, agiert als Ideengeber und sorgt für eine harmonische Gesamtorchestrierung der kreativen Disziplinen.

Martin Schaarschmidt (Konzeption, Projektkoordination)
Hat in enger Abstimmung mit heidelbergcement das Konzept von context Online entwickelt. Neben der Entwicklung neuer Ideen und Konzepte ist Kommunikation eine Stärke des studierten Japanologen, der mit viel Elan und einer Prise Humor die Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und den verschiedenen kreativen Gewerken bei context Online koordiniert.

Patrick Hubbuch (Art Direktion)
Mit einem Auge für Details und einem reichen gestalterischen Erfahrungsschatz zeichnet sich der Kommunikationsdesigner für das Layout von context Online verantwortlich. Dabei hat er stets auch die Nutzerfahrung im Blick: Gute Gestaltung muss für ihn nicht nur ästhetisch ansprechend sein sondern auch funktionieren, egal ob im Print auf dem Desktop oder dem Smartphone.

Alexander Knapstein (Projektleitung, Entwicklung)
Der Geschäftsführer von INSPIRATIONlabs ist überzeugt davon, dass Software Menschen nicht nur entlasten und informieren sondern vor allem auch näher zusammen bringen kann. Diese Überzeugung stiftet ihn an, Software kontinuierlich weiter zu entwickeln und möglichst optimale Lösungen zu schaffen. Das Streben nach Perfektion macht sich unter anderem bei context Online bemerkbar, für das Alex die Weboberfläche entwickelt hat.

Dominic Böttger (Entwicklung, Technik)
Der Informatiker hat eine große Leidenschaft für komplexe IT Infrastrukturen, große Datenmengen und die Schnittmenge zwischen Technologie und Gesellschaft. Seine Passion spornt in an, das Web nicht nur weiter zu denken sondern aktiv mit zu gestalten. Für context Online hat Dominic das technologische Fundament (Backend) maßgeblich entwickelt. Ein besonderes Schmankerl sind für ihn die Web-Plus Artikel, für die er gerne Animationen beisteuert.

Kevin Landsberg (Webentwicklung)
Wenn man sich die Resultate ansieht, die der Fachinformatiker in spe mit jeder neuen Ausgabe von context Online auf die Monitore zaubert, mag es einem schwer fallen zu glauben, dass er erst in seinem zweiten Ausbildungsjahr steckt. Mit einem gehörigen Maß an Ausdauer und Herzblut erweckt Kevin die spannende Welt von context im Web zum Leben und genießt es sichtlich, sein Know-How in Sachen Webentwicklung dabei auszubauen.

Hinzu kommen die vielen externen Autoren, die context immer wieder mit ihren Beiträgen bereichern.
Wir freuen uns darauf, für Sie auch in Zukunft mit Engagement und Leidenschaft Geschichten zu entdecken – auch jene, die sich erst durch einen intensiven Blick hinter die Kulissen erschließen.

Ihr context-online Team

(Illustrationen der einzelnen Personen von: Claudia Kaschmieder)

Thema: Unterschied

Panorama

Info


Bei der Erweiterung des Sportzentrums der Universität Passau (Architekt: Walter Schwetz, Passau) wurden Betonwände mit Holztafeln geschalt. So zeichnet sich an der markanten Fassade die raue Oberfläche der OSB-Platten ab.

Foto


© HeidelbergCement (Steffen Fuchs).

Produkte und Projekte

Markt und Umwelt

Kunden und Partner

Top

Dieser Inhalt ist schon bald verfügbar!

Zur Webseite zurückkehren